Banner
Sie befinden sich hier: Rathaus | Aktuelles

Beratungsstelle für Ältere Informiert

Vorsorgevollmacht/Gesetzliche Betreuung

Bei den Themen Vorsorgevollmachten und gesetzliche Betreuung gibt es viele Fragen, Unsicherheiten und Halbwahrheiten. Nicht immer ist klar, was die Begriffe bedeuten und wie sie sich unterscheiden.

Angehörige stehen in Notsituationen oft ihrer Mutter /Vater /Ehemann /Ehefrau/

Freundin bei. Um für die Personen Entscheidungen und Erklärungen treffen zu können müssen diese eine Vollmacht erteilt haben oder einen gerichtlich bestellten Betreuer bereits benannt haben.

Hier eine Gegenüberstellung

Vorsorgevollmacht

 

Gesetzliche Betreuung

Privatrechtliche Vereinbarung

zwischen Vollmachtgeber und Vollmachtnehmer, zwecks gesetzlicher Vertretung für eine Person

 

Vom Gericht eingerichtete gesetzliche Vertretung für eine Person

Vorbehaltloses Vertrauensverhältnis

zum Vollmachtnehmer ist nötig, da

es keine Kontrollfunktion gibt

 

Vertrauen ist wichtig, aber der

gesetzlicher Betreuer wird vom

Amtsgericht kontrolliert

Keine Kontrolle über das Amtsgericht

Kontrolle über das Amtsgericht

 

Sofort wirksam,

aber im Innenverhältnis meist so besprochen, dass die Vertretung im Notfall eintritt

 

Mit Beschluss wirksam

gesetzl. Betreuer muss sich mit dem

Betreuten verständigen

Aufgaben des Bevollmächtigten  sind benannt

 

Aufgaben des gesetzl. Vertreters sind benannt

Vergütung kann individuell geregelt werden

 

Vergütung für Ehrenamtliche und Hauptamtliche geregelt

Aufbewahrung der Vollmacht meist zu Hause beim Vollmachtgeber

 

Betreuerausweis berechtigt den gesetzlichen Betreuer

Hinterlegung der Daten bei der Bundesnotarkammer in Berlin

 

Hinterlegung der Daten bei der Bundesnotarkammer in Berlin

 

 

 

Nächste Sprechstunde in Kaufungen, Begegnungsstätte,

Wohnung  2, Theodor-Heuss-Str. 15

2.12.2019, 10.00 – 11.30 Uhr

Nächste Sprechstunde in Söhrewald, Rathaus, Sitzungszimmer

5.12.2019, 10.00 – 11.30 Uhr

Nächste Sprechstunde in Lohfelden, Rathaus

Zimmer 17, Untergeschoss

10.12.2019, 10:00 - 11:30 Uhr

Beratungsstelle für Ältere, Herta Dippl-Ziegler,

Tel. 05605/ 945-111

34260 Kaufungen, Sophie-Henschel-Weg 2

info@beratungsstellefueraeltere.de

Weiterer Text